Richtfest im denkmalgeschützten I-Bau neben dem Klinikum Hanau

Dieses Projekt macht allen Beteiligten Freude, nicht zuletzt dem Klinikum Hanau.“ Oberbürgermeister Claus Kaminsky meinte damit die Modernisierung des denkmalgeschützten I-Baus an der Nordost-Ecke des Krankenhausgeländes.

Dort hat Jürgen Zoubek, neuer Inhaber des Gebäudes, jetzt Richtfest gefeiert zusammen mit Professor Dr. Hans Michael Ockenfels, der mit der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Mühltorweg endlich mehr Platz findet als bisher.

Das Stadtbild-prägende Gebäude wurde in den 1930er Jahren im sogenannten Internationalen Stil erbaut und nach 1945 wieder aufgebaut. Stiltypisch ist der Einsatz höhendifferenzierender, an den Ecken abgerundeter Baukuben sowie von Bullaugenfenstern.

Diese Elemente haben die Sanierungsarbeiten unter der Regie von Zoubek bereits nach außen deutlich akzentuiert. Wer durch den Mühltorweg fährt, sieht ein hell verputztes Gebäude mit neuen Fenstern, geschmückt mit einem Weihnachtsbaum in der Mitte vor dem Kulturdenkmal. Das Richtfest fand im Innern des ehedem als Infektionsbau bezeichneten Hauses statt, wo die Bauarbeiten in vollem Gang sind. […]

Quelle: focus.de